Battambang & Tonle Sap

Battambang & Tonle Sap

Battambang ist zwar die drittgrößte Stadt des Landes, aber es ist dennoch ein sehr verschlafenes Nest. Die Umgebung bietet aber einen guten Einblick ins ländliche Leben, die Straßenverhältnisse neben den National Roads und zudem die einzigartige Fahrt mit dem Bamboo Train. Der Bamboo Train wird mit einem Motorrad-Motor betrieben und fährt vermutlich mit der gleichen Geschwindigkeit wie der Zug, der einmal wöchentlich in 12 Stunden nach Phnom Penh fährt (Distanz: 280km).

blah

Das Land ist großteils sehr flach, aber einige Felsen bieten einen sehr schönen Ausblick auf die Umgebung.

Von Battambang aus fuhren wir mit einem Boot über den Sangkar Fluss und den Tonle Sap in zehn Stunden nach Siem Reap. An den Ufern des Flusses Sangkar gedeiht Gemüse, wo in der Regenzeit sonst noch der Fluss wäre. In der Trockenzeit wird dann anstatt Gemüse an derzeit ausgetrockneten Feldern Reis angebaut.

Vorbei an den Floating Villages am Tonle Sap, den zahlreichen Fischern und schöner Landschaft erreichen wir schließlich Siem Reap, wo wir uns zunächst einen Erholungstag gönnen, bevor es zu den Tempeln von Angkor Wat geht.

PS: Vielen Dank für eure Kommentare – freuen uns schon über weitere 🙂

Über die Autoren

Karin und Max reisten von Jänner 2010 bis Juni 2011 um die Welt