Phnom Penh

Phnom Penh

Nach zwei Wochen Sonne, Strand und Meer war es an der Zeit, dass wir ins Landesinnere aufbrechen – Phnom Penh ist ein guter Kontrast dazu.

Chaotischer Verkehr, zahlreiche Märkte mit allem was der Kambodschaner braucht, entspannte Athmosphäre am Tonle Sap, viele Schätze in Museen, Wats und dem Königspalast, schockierende Vergangenheit hautnah auf den Killing Fields und französische Backwaren aller Art – willkommen in Phnom Penh!

Morgen verlassen wir nach drei Tagen wieder die Hauptstadt Kambodschas und fahren nach Battambang, von wo aus wir die ländliche Gegend und den Tonle Sap erkunden werden.

Über die Autoren

Karin und Max reisten von Jänner 2010 bis Juni 2011 um die Welt