Kuala Lumpur

Kuala Lumpur

Unseren zweiter Besuch in der malayischen Hauptstadt haben wir hauptsächlich zum Shoppen genutzt. Bereits vor dem Flug auf die Philippinen haben wir drei Tage in KL verbracht.

Das Highlight bestand zunächst aus dem Besuch der Petronas Towers. Einst das höchste Gebäude der Welt ist es immer wieder in der Stadt sichtbar. Steht man erst einmal direkt davor, ist es umso beeindruckender – sowohl bei Tag als auch bei Nacht.

An einem Tag besuchten wir auch die Skybridge der Petronas Towers, wofür man zunächst mal früh aufstehen muss: die Tickets sind limitiert auf 1600 pro Tag und schon am frühen Morgen stellen sich die Leute in Serpentinen an, um die heißbegehrten Tickets zu bekommen. So auch wir 😉

Ansonsten dreht sich in Kuala Lumpur alles um Shopping: es gibt themenspezifische Shopping Center für alles mögliche und der Konkurrenzkampf ist entsprechend hoch. Sogar eine Indoor Achterbahn gibt es in einem 12-stöckigen Shopping Center… alles in allem viel zu groß für eine Stadt mit 2 Mio. Einwohnern.

Neben dem modernen KL gibt es aber auch noch nette Stadtteile wie Little India und Chinatown, wie sie auch in den meisten anderen malayischen Städten vorhanden sind. Speziell die verschiedenen Märkte und Restaurants laden zum Verweilen ein.

Abschließend haben wir auch noch unsere absolute Lieblingsspeise genossen, die wir ab sofort vermissen werden: Roti Canai. Denn ein Roti – genauso wie die vietnamesische Pho – geht einfach immer: egal ob zum Frühstück, abends oder als Snack zwischendurch.

Nach mehr als fünf Monaten in Südostasien heißt es nun Abschied nehmen. Wir kommen sicher wieder, aber jetzt freuen wir uns zunächst schon auf Australien, wo wir morgen in der Früh landen werden!

Über die Autoren

Karin und Max reisten von Jänner 2010 bis Juni 2011 um die Welt