Galapagos & Quito

Galapagos & Quito

Das Beste kommt zum Schluss…
Die letzten Tage in Südamerika verbringen wir in Quito. Die schöne Altstadt lädt zum Bummeln ein und zudem müssen wir in unseren Rucksäcken noch ausgediente Kleidung mit Souveniers ersetzen.

Zu mehr haben wir keine Lust mehr, denn wir müssen die unglaublichen Eindrücke von den Galapagos Inseln verdauen. Mehr als vierzig (!!) noch nie gesehene Tiere konnten wir beobachten – und das besser als im Zoo, weil hier das Fluchtverhalten der Tiere scheinbar nicht angeboren ist…


Des Tauchers Traum – eine Hammerhai-Schule – war auch da…
blah

(Thx 2 Roger – unsere Unterwasserkamera erlitt einen Tag zuvor einen Wasserschaden)

Ebenso wie Albatrosse und Blaufußtölpel, die ihren Liebestanz aufführten; zum Greifen nahe neugierige Seelöwen, Schildkröten und Pinguine; eine Gruppe mit mehr als 30 Rochen auf der Flucht vor Hammerhaien; Adlerrochen, die durchs Wasser gleiten;  und und und…

Zudem einen netten, kundigen Guide auf einem erstklassigen Schiff mit einem grandiosen Koch, einer hilfsbereiten Crew und netten (die letzten vier Tage sogar zu 100% deutschsprachigen, zuvor “nur” 50%) Mitreisenden.

Galapagos Inseln – DAS Highlight von Südamerika!
Unser gebührender Abschluss einer unvergesslichen, unübertreffbaren Reise!

Jetzt geht’s nach Hause… und darauf freuen wir uns auch schon!

Über die Autoren

Karin und Max reisten von Jänner 2010 bis Juni 2011 um die Welt